Logo Lichtwerbung Fechner Müller

Die ganze Welt der Werbetechnik!

Aktuelles

FOTO: Achim Blazy

Isabel Fechner-Müller und Carolin Hiller sind Sprecherinnen des Arbeitskreises im Stadtmarketing Heiligenhaus

Unter dem Titel »Zwei machen sich stark fürs Handwerk« berichtete RP ONLINE über unsere Engagement im Stadtmarketing von Heiligenhaus.

Lesen Sie hier den Artikel.

21.08.2015

Heiligenhauser Gesamtschüler
entdecken Welt der Lichtwerbung

Klassische Werbeschilder, Lichtwerbung, Leuchttransparente oder doch lieber Fahnen und Masten? In den Bereich Werbetechnik fällt eine ganze Vielzahl interessanter handwerklicher Aufgaben. Davon überzeugen konnten sich jetzt die Heiligenhauser Gesamtschüler.

Im Rahmen des Kooperationsnetzes Schule-Wirtschaft (KSW) kam die Geschäftsführerin der gleichnamigen NEON-Lichtwerbung GmbH Isabel Fechner-Müller in den dortigen Kunstun-terricht und leitete gemeinsam mit Lehrerin Debora Ostermann zwei Unterrichtsstunden Darstellende Gestaltung.

Lesen Sie hier den vollständigen Pressebericht.

25.02.2015

Aktion „Mit dem Fahrrad zur Arbeit”

Ab 1. Juni beginnt wieder die Aktion „mit dem Fahrrad zur Arbeit” an der wir uns mit viel Spaß wieder beteiligen. Drei Monate lang heißt es kräftig in die Pedale treten und das Auto stehen lassen. Das spart nicht nur Sprit und Geld sondern schont auch noch unsere Umwelt.
Und natürlich gibt es noch einen schönen Nebeneffekt: Wir arbeiten an unserer Fitness, tun was für unsere Gesundheit und bauen jede Menge Muskeln auf!

01.04.2014

Barken mit Sicherheitsreflektoren versehen

Zur besseren Sicherheit auf dem Panorama-Radweg Niederbergbahn wurden die Barken mit Sicherheitsreflektoren versehen, die das Licht bis zu 160 m weit zurückwerfen und dadurch die Sichtbarkeit der Querungsschranken verbessern.
Durch diese zusätzliche Sicherheitsvorkehrung sind die Querungsbarken auch bei Dunkelheit und Dämmerung weiterhin gut sichtbar.

Auf der Strecke Heiligenhaus, Haan und Wülfrath sind die Gatterschranken inzwischen alle mit den Reflektoren gekennzeichnet. Es steht einem sicheren Ausflug auf dem Panoramaradweg Niederbergbahn also nichts mehr im Weg.

09.04.2013